Bildung für unsere Kinder!
 

Neu und ab sofort: Die Webseite des Schulverein Grundschule Südlengern e.V.

KLICK

 


Die neue Satzung wurde vom Gericht bestätigt und gilt ab sofort. 

 Foerderverein_Satzung_2017.pdf

 


 

Ergebnis der Jahreshauptversammlung 21.09.2017 und weitere Termine

Die Satzungsänderung wurde genehmigt und angepasst. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: 

1. Vorsitzender : Torsten Henke

Stellvertr. Vorsitzender: Alexander Papon

Beisitzer: Anja Voigt, Antje Gabrisch, Thomas Schröder, Ken Bergmeier

Kassenwart: Andreas Frädrich

1. Kassenprüferin: Amel Heine,

2. Kassenprüferin: Silke Waldmann

Schriftführerin: Diane Zöllner

 

Die nächsten Sitzungen des Vorstandes, zu denen Mitglieder und Interessierte gerne gesehen sind, finden statt am: 

17.10.2017 in der Gaststätte Kollmeier

21.11.2017 in der Gaststätte Kollmeier

19.12.2017 in der Gaststätte Kollmeier

jeweils um 20:00 Uhr. 

 

Kommende Veranstaltungen mit Beteiligung des Schulvereins Südlengern:

02.12.2017 Weihnachtslichter

09.12.2017 Weihnachtsmarkt Kirchlengern

 

 


 

Jahreshauptversammlung am 21.09.2017

Am 21.09.2017 findet die diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Kollmeier statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Schriftliche Einladungen gehen den Mitgliedern parallel zu. 

Wir werden aus steuerlichen Gründen einige Änderungen an der Satzung vornehmen müssen, daher veröffentlichen wir diese hier bereits vorab als Entwurf, über den es dann abzustimmen gilt:
  Foerderverein_Satzungsaenderung_2017.pdf

 

 

Sitzungen des Vorstandes

Der Vorstand des Schulvereins trifft sich regelmäßig jeden dritten Dienstag eines Monats in der Gaststätte Kollmeier in Kirchlengern. Alle Vereinsmitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen, diese Treffen zu begleiten. 

Die nächsten Termine: 

Wann? Was? Wo?
20.06.2017 Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
13.07.2017 Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
21.09.2017 Jahreshauptversammlung Gasthof Kollmeier

Stand 30.05.2017

 


07.02.2017

AG´s in 2017

Liebe Mitglieder und Eltern, liebe Vereine und Mitbürger, 

für dieses Jahr suchen wir noch Menschen, die uns tatkräftig dabei unterstützen, einige AG´s zu organisieren. 

Welcher Verein sucht Nachwuchs und kann die AG´s als Nachwuchsförderung nutzen? Wer hat ein besonderes Talent oder Hobby, dass er gerne mit den Kindern teilen möchte? Beispielsweise Basteln, Kochen, Backen, Fotografie, Malen, Naturkunde, Werken, Fussball, Schach, etc etc... 

Wir freuen uns auf Vorschläge, die Sie gerne per E-Mail an den Schulverein leiten können:

schulvereinsuedlengern@gmail.com

 

 


 

06.11.2016

Planung für den Weihnachtsmarkt am 03.12.2016

Der Verein wird auf dem Kirchlengeraner Weihnachtsmarkt 2016 wieder mit einem Stand vertreten sein. Wir setzen einerseits wieder aud den erfolgreichen Vekauf von selbstgemachten Pralinen und werden zusätzlich dieses Jahr erstmalig Hotdogs anbieten. 

Die Pralinen werden wieder durch Eltern hergestellt und gespendet, beim Verkauf der HotDogs unterstützt uns wiedermal die Bäckerei Berg aus Südlengern-Dorf. 

Unser Stand benötigt einiges an Material und Unterstützung. Hier sind wieder zahlreiche Helferhände gefragt, Details dazu entnehmen Sie bitte dem Elternbrief. 

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf einen erfolgreichen Weihnachtsmarkt!

 

 


05.11.2016

Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2016

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 27.09.2016 wurde der alte Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich nun wie folgt zusammen: 

Desweiteren hat der Verein beschlossen, das Projekt "Mein Körper gehört mir" für 23 Kinder der 4.Klasse zu unterstützen. 

 


13.09.2016

Jahreshauptversammlung am 27.09.2016
Am Dienstag, den 27.09.2016 findet um 20:00 Uhr im Gasthof Kollmeier die Jahreshauptversammlung statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein! Die Tagesordnungspunkte entnehmen die Mitglieder bitte den übersandten Einladungen. 
 


16.01.2016

Die neue Webseite des Schulvereins Südlengern befindet sich aktuell im Aufbau. Schon bald finden Sie hier weitere Informationen, Downloads und Bilder zu aktuellen und vergangenen Projekten. 

 


 

Regelmäßige Termine

Der Vorstand des Schulvereins trifft sich regelmäßig jeden dritten Dienstag eines Monats in der Gaststätte Kollmeier in Kirchlengern. Alle Vereinsmitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen, diese Treffen zu begleiten. 

 

Wann? Was? Wo?
19.01.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
16.02.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
15.03.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
19.04.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
10.05.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
28.06.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
16.08.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
20.09.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen verlegt auf den 27.09.2016 Gasthof Kollmeier
25.10.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
22.11.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
20.12.2016, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier

17.01.2017, 20:00 Uhr

Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
21.02.2017, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier
21.03.2017, 20:00 Uhr Vorstandstreffen Gasthof Kollmeier

Stand: 22.07.2016

 

16.01.2016

Der Schulverein heute

Der Schulverein unserer Schule unterstützt nach wie vor die schulische Arbeit in vielen Bereichen. Die Schulküche, die neue Musikanlage in der Turnhalle, den  Seilzirkus, den neuen Schulhof, den Anbau, die Fahrräder, 48 Regale für die Klassen, den neuen Sportplatz, die Finanzierung von Theateraufführungen, finanzielle Hilfen bei Klassenfahrten in Notfällen und viele Anschaffungen von Lern- und Unterrichtsmitteln gäbe es ohne unseren Schulverein nicht.

Zudem planen und unterstützen die Eltern des Schulvereins regelmäßig angebotene Arbeitsgemeinschaften für die Kinder der Schule.

Seit dem 15.09.2015 setzt sich der Vorstand des Schulvereins wie folgt zusammen: 

Die Satzung des Schulvereins Südlengern zum Download finden Sie hier: KLICK

Unseren Mitgliedsantrag können Sie herunterladen und ausfüllen: KLICK

Sie benötigen zur Ansicht einen Acrobat Reader! 

Kontakt zum Schulverein: schulvereinsuedlengern@gmail.com

 

16.01.2016

Die Geschichte des Schulvereins Südlengern

1978 wollte der Rat der Gemeinde Kirchlengern die Schule im Dorf auflösen und die Südlengeraner Kinder mit dem Bus zur Schule nach Häver fahren lassen. Damals glaubte man nämlich, es gäbe in Südlengern-Dorf allein nicht genug Kinder, um wenigstens eine Klasse pro Jahrgang bilden zu können.

Bis 1978 waren auch Grundschüler aus Kirchlengern neun Jahre lang in Südlengern (bzw. Häver) zur Schule gegangen. Nachdem aber die Hauptschule einen Neubau bekommen hatte (die heutige Gesamtschule) und das Schulhaus gegenüber dem Rathaus nicht mehr benötigte, wollte die Gemeinde dieses Gebäude nun als Grundschule für den Ortsteil Kirchlengern nutzen.

Die Prognosen für die Grundschule Südlengern-Dorf sahen in der Tat düster aus. Und an Zahlen von Kindern, die bereits geboren waren, ließ sich nun mal nicht rütteln. Als die Gemeinde deshalb überlegte, die Kinder aus Südlengern in die neue Grundschule im Ortszentrum Kirchlengern aufzunehmen, stieß dieser Gedanke bei betroffenen Familien durchaus auf Verständnis. Vermutlich hatten aber die meisten Südlengeraner von dem Plan, „ihre“ alte Schule zu schließen, wenig mitbekommen.

Das änderte sich schlagartig, als die Gemeindeverwaltung eine neue Variante vorstellte, mit der sie die Problematik der ebenfalls sehr kleinen Grundschule in Häver in den Griff zu bekommen hoffte. Die Kinder aus Südlengern sollten nun mit dem Schulbus nach Häver fahren. Kurz vor der Beratung dieser Lösung am 13. März 1978 im Schulausschuss der Gemeinde Kirchlengern formierte sich im Dorf erster Widerstand.

Günter Wehmeier fragte in einem Leserbrief, ob man nun schon 6jährige Kinder der Hetze des Alltags und einer täglichen Schaukelei im Bus aussetzen wolle und forderte unabhängig davon, die „Schule im Dorf“ zu lassen: „Wer ist eigentlich auf den Gedanken gekommen, unsere Schule, in die schon unsere Eltern und Großeltern gegangen sind, aufzulösen?“

Diese Frage rüttelte Südlengern auf. Heinz Bunk brach in einem weiteren Leserbrief eine Lanze für kleine, überschaubare Schulsysteme und plädierte für den Erhalt einer „ortsnahen Schule in vertrauter Umgebung“. Auch er wandte sich gegen die Schulbus-Lösung: „Die Ersten (Kinder) müssten wahrscheinlich schon eine Stunde vor Schulbeginn an der Haltestelle stehen, also eine Wegzeit von einer Stunde vor und nach dem Unterricht in Kauf nehmen.“ Auch die Abstimmung von Stundenplänen mit Busfahrplänen sei oft problematisch.

Zur Sitzung des Schulausschusses der Gemeinde Kirchlengern erschienen viele Zuhörer aus Südlengern. Das gleiche Bild bot sich zwei Tage später während der Ratssitzung. Der Rat vertagte die Angelegenheit und beschloss, die Elternschaft aus Südlengern erneut in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. Zu einer von verschiedenen Seiten geforderten Bürgerversammlung betonte Gemeindedirektor Depke, die müsse gegebenenfalls aus Eigeninitiative zustande kommen.

Zunächst setzte sich aber der Schlagabtausch in der Presse fort. Der Vorsitzende der Schulpflegschaft Karlheinz Remmert begründete, weshalb die Elternvertretung keinen Widerspruch erhoben hatte und verteidigte das Konzept der Verwaltung. Es sei ein sinnvoller Weg, Steuergelder einzusparen. Die Grundschule Südlengern „würde noch nicht einmal die Voraussetzungen einer Zwergschule erfüllen“. Und was sollten Eltern aus Kirchlengern sagen, wenn Kinder aus dem dortigen Ortsteil, „eventuell sogar Kinder, die in unmittelbarer Nähe der Schule wohnen“, nach Südlengern gefahren werden müssten?

Die Auseinandersetzung wurde immer heftiger – zum Teil polemisch, überwiegend aber auf sachlicher Grundlage – geführt.

In Südlengern hatte sich am 29. März 1978 eine „Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Grundschule Südlengern-Dorf“ gebildet.

Insgesamt entspreche die Fortführung zweizügiger Grundschulen in Häver und Südlengern bei Verzicht auf einen weiteren Schulstandort am besten der räumlichen Struktur der Großgemeinde. Der Standort der Grundschule Kirchlengern im verkehrsreichen Ortskern sei überaus ungünstig, während die Schule in Südlengern einen idealen Standort „im Grünen“ habe. Den dort bei einer zweizügigen Lösung zu sehenden Raumbedarf könne man abdecken, indem man mit verhältnismäßig geringem Kostenaufwand zwei am alten (Haupt-)Schulgebäude in Kirchlengern vorhandene Pavillons nach Südlengern verlagere.

„Das Modell der zweizügigen Grundschulen in Häver und Südlengern-Dorf hat funktioniert und funktioniert noch“, hieß es weiter im Konzept der Interessengemeinschaft, „es bedarf keiner Umgewöhnung, keiner Umkehrung des Denkprozesses. Und man zwingt den Eltern in Südlengern keine Schule auf, die jede Ortsnähe für sie vermissen lässt.“

Eine von der Interessengemeinschaft in den ersten Apriltagen durchgeführte Unterschriftenaktion ergab ein überwältigendes Votum der Bürger im Dorf für die Forderung: „Unsere Schule soll in Südlengern bleiben!“ Und am 10. April 1978 sprachen sich die Eltern der Grundschüler in Klassenpflegschaftssitzungen mit großer Mehrheit für die inzwischen auch von der Interessengemeinschaft favorisierte Lösung aus, eine dreizügige Grundschule mit zwei Schulgebäuden in Kirchlengern-Mitte und Südlengern einzurichten.

Eine wichtige Vorentscheidung fiel am 15. April 1978 in einer Zusammenkunft zwischen Vertretern der Schulpflegschaft Südlengern, der Interessen-gemeinschaft und Gemeindedirektor Hans Depke. An dem Gespräch nahmen auch Gemeindepolitiker und Schulrat Thermann als Vertreter des Kreises Herford teil. Dem vereinbarten Kompromiss stimmte wenig später der Rat der Gemeinde Kirchlengern zu.

Das Ergebnis ließ die Südlengeraner jubeln. Es kam zwar zu einer dreizügigen „Schulallianz“, die wurde aber nun von Kirchlengern-Mitte und Häver gebildet. Die Grundschule Südlengern dagegen blieb selbständig. Um zu gewährleisten, dass pro Jahrgang mindestens eine Klasse gebildet werden konnte, umfasste der Schulbezirk Südlengern zusätzlich die Gutsbezirke Steinlake und Oberbehme und vom Ortsteil Kirchlengern den Bereich zwischen Else und Bahnlinie.

Das Misstrauen der Südlengeraner, die Politiker könnten nach einer Atempause erneut zum Streich gegen ihre geliebte Schule ausholen, ließ sich aber nicht so schnell beseitigen. Man sollte doch besser auf der Hut sein, hieß es, und so kam es im Dezember 1978 zur Gründung des „Schulvereins Grundschule Südlengern“ (sehr bewusst verzichtete man auf den Begriff „Förderverein“).

Unvergessen ist das Schulfest zum 100jährigen Bestehen der Schule im Jahre 1981. (Dieses Jubiläum bezog sich auf die Einweihung des Schulgebäudes im Jahre 1881, während 1992 der 250. Geburtstag der Schule – bezogen auf die ersten Berichte über eine Schule in Südlengern aus dem Jahre 1742 – gefeiert werden konnte.) 

Aber auch heute noch, nachdem längst niemand mehr über eine Auflösung der Schule nachdenkt, unterscheidet sich der Schulverein in seiner Mitgliederstruktur von „herkömmlichen“ Schulfördervereinen. Viele Mitgliedschaften aus dem ersten Vereinsjahr bestehen immer noch. Ein Beweis dafür, wie verbunden die Südlengeraner nach wie vor ihrer „im Dorf gebliebenen“ Schule sind!